2014 hat sich die österreichische Liedermacherin in Hamburg ihren sprachlichen Wurzeln zugewandt und ihr erstes Austro Chanson Album "Sabinschky" präsentiert. 2015 kehrte Sabine Stieger nach Österreich, nach Wien zurück und inhaliert seit dem wieder den österreichischen Alltag. Die österreichische Sprache, die schrulligen Eigenheiten ihrer Landsleute bieten Sabine Stieger weiterhin einen bunten aber hintergründigen Spielplatz: So erklärt sie, dass Sudern in Österreich quasi ein Mannschaftssport ist, es in Österreich für fast jede Lebenslage und jedes Weh-Wechen ein Sprichwort gibt, erklärt was es mit einer g´maden Wiese auf sich hat und warum sie diese gar nicht erst will. Ist die Suche nach dem Glück wie ein Behördengang in Österreich? Sie bleibt auch bei diesem Album dem akustischen, erdigen und doch sehr verspielten Sound treu, hat für sich Austro Chanson als satirischen Dialekt Akustikpop mit Folk, Gipsy und Jazz Einflüssen definiert.

www.sabinestieger.com

Sabine Stieger
Sabine Stieger